Highlights im Hort Kirchbach-Zerlach

Kurz vor Beginn der Sommerferien fanden noch einige besondere Ereignisse im Hort Zerlach statt. An einem Nachmittag kamen die Feuerwehren Breitenbuch und Kirchbach zu Besuch und übten mit den Kindergartenkindern für den Ernstfall. Übungsannahme war ein Brand im Parterre, der Stiegenaufgang war unpassierbar, der Weg vom ersten Stock nach draußen war somit versperrt. Nach der Aufklärung über richtiges Verhalten im Fall eines Brandes evakuierte die Feuerwehr alle Kinder über ein Fenster ins Freie. Am Anfang waren einige Kinder etwas nervös, aber im Nachhinein fanden es alle ganz toll aus dem Fenster zu klettern, auf dem Dach zu stehen und über eine Leiter nach unten zu steigen. Anschließend führten die Feuerwehrleute das Feuerwehrauto vor, erklärten alle Geräte, die Kinder durften die Bekleidung probieren und mit dem Wasserschlauch spritzen. Herzlichen Dank an die Feuerwehrmänner von Breitenbuch und Kirchbach.

Ein weiteres Highlight war die Hortübernachtung unter dem Motto „Die lange Nacht der Bewegung“. Die Kinder marschierten nach Kirchbach, um dort ein professionelles Fußballtraining zu absolvieren und die neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz zu testen. Im Anschluss gab es eine kleine Entspannung mit einer kurzen Jogaeinheit, dann ging es weiter zur Schnitzeljagd. Nach diesen Anstrengungen hatten die Kinder eine Stärkung redlich verdient. Bei einem Lagerfeuer wurden Würstchen, Mais und Steckerlbrot gegrillt, als Nachspeise gab es Marshmallows. Getreu dem Motto war die Nacht sehr bewegungsreich, der Schlaf jedoch sehr knapp.

Der letzte Höhepunkt des Hortjahres waren schließlich die 1. Olympischen Hortspiele. In fünf Bewerben versuchten die Kinder ganz nach dem olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ ihr Bestes zu geben. Es galt Disziplinen wie Gras Schi fahren, Sack hüpfen, Schnurspringen und mehr zu absolvieren. Für die großartigen Leistungen gab es natürlich für alle Athletinnen und Athleten eine Medaille.

Silvia Krenn

Highlights im Hort Kirchbach-Zerlach

Schreibe einen Kommentar